Jwala MR2 war viele Jahre im Vielseitigkeitssport mit ihrem jungen Reiter Florian Sprinz (damals 12 Jahre alt) aktiv. Sprunggewaltig, extrem leistungsstark mit großem Herz und viel Mut ausgestattet wird sie ihrer sehr leistungsbetonten Abstammung gerecht. Jwala ist eine eine typvolle Anglo Araberstute, mit 25% arabischem Vollblutanteil und 75% englischem Vollblutanteil, genügend Größemund Rahmen, augenfälliger Optik, vollblutypischer Bewegung, dabei mit sehr energischem Hinterbein und gut gesprungener Galoppade ausgestattet. Sie verkörpert für uns den sportlichen Leistungstyp, den wir uns wünschen mit viel Charisma und einer starken Persönlichkeit. 

Jwala war bis 2017 aktiv im Springsport und hat uns heuer mit Jaydah the Princess ihr erstes Fohlen geschenkt, ein Stutfohlen!

 

 

Jwala MR2

Pedigree - Die Mutterseite

 

Jwalas Mutter ist die irisch/französisch gezogene Stute Strathtore Dream, die vor ihrem Import nach Österreich in England bereits erfolgreich in Hürden Rennen gelaufen ist und später als Vielseitigkeitspferd aktiv war. Strathtore Dream v. Jareer nach Northern Dancer aus der Beyond Words v. Ballad Rock a.d. Marvedo hat ein hochinteressanets Pedigree.
 
Die Vaterlinie  mit Jareer-Northern Dancer- Le Fabuleux ist gespickt mit klassischen Gruppesiegern und Champions. Jareer war mit 7 Mio Dollar Auktionspreis einer der teuersten Northern Dancer Jährlinge überhaupt. Es ist aber weniger er selbst, der begeistert als vor allem seine Mutter, Fabuleux Jane v. Le Fabuleux: Sie war selbst mehrfache Gruppesiegerin und ausgezeichnete Zuchtstute (Mutter von 14 Fohlen, 9 davon Gruppe I Sieger),  u.a. auch Grossmutter von Champion Arazi (Europäisches Pferd des Jahres 1991). Ihr Vater, Derbysieger Le Fabuleux - wie Jwala in der attraktiven bunten Fuchsfarbe - entspringt der St. Simon Linie und war in Frankreich lange Zeit führend in der Produktion von Zuchstuten. Le Fabuleux war ein klassischer Hengst und brachte unter anderem über eine Tochter einen der besten Derbysieger in den USA der 90iger Jahre: Unbridled.
 
Auch die Großmutter weist einige hochinteressante Aspekte auf: so ist die Großmutter Marvedo eine Halbschwester zu Tuny (aus der gleichen Mutter), der mit Tauchsport einen sehr einflussreichen Sohn in der DDR hatte und gute Hindernispferde hervorbachte, weiter haben wir mit Nocca eine Vollschwester auf den berühmten Arc Sieger Djebel, dessen Blut in allen Leistungszuchten hochgeschätzt ist (Blutanschluss darauf ergibt sich über Dejebel auf der Vaterseite von Jwala).  Vater der Marvedo ist der italienische Champion und Arc de Triomphe Sieger Molvedo. Sein Vater war kein geringerer als der unsterbliche Ribot (ungeschlagen in 16 Rennen darunter Sieg im Arc de Triomphe).
 
Dann haben wir noch den Großvater mütterlicherseits: Ballad Rock von Bold Lad von Bold Ruler. Der Championsprinter Bold Ruler war viele Jahre führender Vollblutvererber in den USA und Vater von 11 Champions, wobei Secreteriat wohl der berühmteste war. Auch Bold Lad war sehr erfolgreich auf der Rennbahn und als Deckhengst, so brachte er Persian Bold und Ballad Rock (Vater von Chief Singer). Chief Singer kommt aus einer Le Fabuleux Stute - wie die Beyond Words und brachte u.a. das erfolgreiche Hindernispferd Chief's Song. Bold Ruler Blut ist auch in der Warmblutzucht gern gesehen in Springpferdeabstammuingen. 

 

 

Pedigree - Die Vaterseite

 

Jwala ist eine Tochter von unserem Hengst Kantsch x. Genaueres zu seinem Pedigree kann man unter Kantsch 31 nachlesen, ich möchte hier nur die interessanten Faktoren in bezug auf die Fakten in Kombination mit dem Pedigree der Mutter hervorheben.

 

 

 

 

 

 

Abstammungstafel

Jwala MR2
Jwala MR2

Ahnengallerie